Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2017

CDU Merkel verteidigt Nichtteilnahme beim Dieselgipfel

„Wir führen keine Koalitionswahlkämpfe.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Nichtteilnahme beim Dieselgipfel verteidigt.

„Nein. Das ist sicherlich immer wieder eine Abwägungsfrage: Wo bin ich dabei, wo haben auch Ressort-Minister ihre Verantwortlichkeit?“, sagte die CDU-Chefin in der von Phoenix und dem „Deutschlandfunk“ veranstalteten Sendung „Forum Politik“ als Antwort auf die Frage, ob sie nicht besser ihren Urlaub abgebrochen hätte.

Der Gipfel im August sei ein erster Schritt gewesen, dem weitere folgen würden. „Wir werden im Herbst Resümee ziehen müssen: Was ist nun wirklich an Maßnahmen erfolgt? Da werde ich auch dabei sein“, sagte die Bundeskanzlerin weiter.

Ihrer Ansicht nach habe die Automobilindustrie schwere Fehler gemacht und Vertrauen verspielt. Die Zeche für den Schaden, der entstanden sei, dürften nun aber nicht die Falschen zahlen, forderte Merkel. Sie sehe jedoch auch, dass sich die ganze Branche in einem „wahnsinnigen Umbruchsprozess“ befinde. Es würden nicht nur umweltfreundliche Autos gebraucht, es müssten auch neue Antriebstechnologien entwickelt werden, Elektromobilität sei ein Thema, auch autonomes Fahren. „Da muss die Automobilindustrie auch die Zeichen der Zeit erkennen, sonst kommen eines Tages ausländische Anbieter und werden zeigen, wie es geht, wie man Elektro-Autos herstellt. Das möchte ich eigentlich vermeiden.“

Zu möglichen Farbenspielen nach der Bundestagswahl im September sagte die CDU-Vorsitzende: „Wir führen keine Koalitionswahlkämpfe. Wir kämpfen alle dafür, dass wir möglichst selber stark genug sind. Dann muss man schauen.“ Merkel schloss Bündnisse mit den Linken und der AfD aus. „Alles andere werden wir sehen. Da gibt es keine natürlichen Koalitionen.“

Zur Flüchtlingskrise sagte Merkel, dass bereits viel erreicht worden sei. Gelöst sei das Thema aber nicht. Man müsse vor allem die Fluchtursachen bekämpfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-merkel-verteidigt-nichtteilnahme-beim-dieselgipfel-100499.html

Weitere Nachrichten

CDU-Parteitag

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl CDU-Politiker werben für Jamaika-Bündnis

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat für eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auch im Bund geworben. "Jamaika ist in ...

Joachim Herrmann

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Herrmann lehnt E-Auto-Quote ab

Der CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Joachim Herrmann, hat eine von SPD-Chef Martin Schulz angeregte europaweite Quote für E-Autos abgelehnt. ...

Jobcenter in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schäuble plant Kürzungen bei Langzeitarbeitslosen und Jobcentern

In der Bundesregierung ist ein Streit ausgebrochen, weil im Entwurf für den Bundeshaushalt 2018 Kürzungen bei den Ausgaben für die Förderung von ...

Weitere Schlagzeilen