Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel am 08.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

26.08.2017

CDU Merkel schließt jede Form der Zusammenarbeit mit AfD aus

„Nicht alle Menschen sind mit unserer Flüchtlingspolitik einverstanden.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat jede Form der Kooperation mit der AfD abgelehnt. Es sei „völlig klar, dass die AfD für uns kein Partner für irgendeine Form der Zusammenarbeit sein kann“, sagte Merkel der „Welt am Sonntag“.

„Nicht alle Menschen sind mit unserer Flüchtlingspolitik einverstanden“, räumte Merkel ein. Sie werde aber „nicht nachlassen, auch die Zweifler davon zu überzeugen versuchen, dass es richtig war und ist, auf eine große globale Herausforderung angemessen zu reagieren. Wir können uns weder wegducken noch abschotten, sondern wir müssen die Ursachen von Flucht und Migration bekämpfen“ sagte die Kanzlerin der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-merkel-schliesst-jede-form-der-zusammenarbeit-mit-afd-aus-100908.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel In Afrika legale Wege nach Europa eröffnen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will Menschen in Afrika auch legale Möglichkeiten eröffnen, Arbeitsmöglichkeiten in Europa zu bekommen. Das sagte Merkel in ...

Flüchtlingsfamilie in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesinnenministerium Bei Abschiebungen zunehmend privates Sicherheitspersonal

Für Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber in Flugzeugen setzt die Bundesregierung zunehmend privates Sicherheitspersonal ein. Nach Auskunft des ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht CDU will Meisterpflicht in Handwerksberufen wiedereinführen

Die CDU will die Meisterpflicht in Handwerksberufen wieder einführen. Das schreibt der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. Die Wiedereinführung eines ...

Weitere Schlagzeilen