Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Karl-Josef Laumann

© über dts Nachrichtenagentur

19.05.2017

CDU Laumann erhofft sich von Schwarz-Gelb in NRW Signalwirkung

Das „Gespann Kohl-Genscher“ habe der Republik „auch gut getan“.

Düsseldorf – Der stellvertretende Landesvorsitzende der CDU in Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann, erhofft sich von einer möglichen schwarz-gelben Landesregierung auch eine Signalwirkung für den Bund.

„Wenn man schnell zu einer Regierungsbildung käme, könnte man noch vor der Bundestagswahl zeigen, dass Schwarz-Gelb für ganz Deutschland wieder ein mögliches Modell ist“, sagte Laumann dem „Tagesspiegel“ (Samstagsausgabe).

Das „Gespann Kohl-Genscher“ habe der Republik „auch gut getan“. Voraussetzung dafür sei es aber, in Nordrhein-Westfalen gut zu regieren, die Probleme des Landes zu lösen und „mit beiden Beinen fest auf der Erde zu bleiben“.

Dass sich die FDP einer Koalition in NRW verweigern könnte, hält das CDU-Präsidiumsmitglied für unwahrscheinlich. Schließlich wollten beide Parteien in dem Land einen Politikwechsel. FDP-Chef Christian Lindner kenne er „als jemanden, mit dem man vernünftig reden kann und der Abmachungen einhält“, sagte Laumann. „Ich denke, dass man mit ihm ernsthafte Koalitionsgespräche führen kann und dass seine FDP einen verlässlichen Partner abgibt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-laumann-erhofft-sich-von-schwarz-gelb-in-nrw-signalwirkung-97026.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen