Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Julia Klöckner Volker Bouffier CDU

© Martin Kraft / photo.martinkraft.com / CC BY-SA 3.0

06.02.2018

CDU Klöckner verteidigt geplanten Abschuss von Wölfen

Die Sicherheit der Menschen hat oberste Priorität.

Düsseldorf – Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat die von den Unterhändlern für eine große Koalition geplanten Maßnahmen zum Abschuss von Wölfen in Deutschland verteidigt.

„Im Umgang mit dem Wolf hat die Sicherheit der Menschen oberste Priorität“, sagte Klöckner der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Wir wollen, dass Wölfe, die Weidezäune überwunden haben oder für den Menschen gefährlich werden, entnommen werden.“ Damit meint die CDU-Politikerin die Tötung der Tiere.

Der Bund werde mit den Ländern und der Wissenschaft geeignete Kriterien dafür erarbeiten. Die EU-Kommission solle aufgefordert werden, „den Schutzstatus des Wolfs abhängig von seinem Erhaltungszustand zu überprüfen, um die notwendige Bestandsreduktion herbeiführen zu können“.

Umwelt- und Tierschützer kritisieren die Pläne. Nach ihren Angaben sind die erst vor wenigen Jahren in Deutschland wieder angesiedelten Wölfe keine Gefahr für Menschen. Die Zahl der von Wölfen gerissenen kleineren Nutztiere wie Schafe nimmt aber zu.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-kloeckner-verteidigt-geplanten-abschuss-von-woelfen-107732.html

Weitere Nachrichten

Reichstag SPD-Fraktion

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

Bericht Verfassungsgericht überprüft SPD-Mitgliedervotum

Das Bundesverfassungsgericht prüft die Zulässigkeit des geplanten Mitgliedervotums der SPD zu einer großen Koalition. Das bestätigte das Gericht der in ...

Deutscher Bundestag Platz der Republik Berlin

© Wolfgang Pehlemann / CC BY-SA 3.0

Bericht Koalitionsvertrag soll Dienstag vorgestellt werden

Die drei Parteichefs von CDU, CSU und SPD wollen am Dienstag (6. Feburar) den fertigen Vertrag für eine weitere große Koalition vorstellen. Das geht aus ...

Günther Oettinger

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

Koalitionsgespräche Oettinger drängt Union und SPD zur Regierungsbildung

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) hat an Union und SPD appelliert, den Koalitionsvertrag für eine neue schwarz-rote Bundesregierung auch mit ...

Weitere Schlagzeilen