Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

05.07.2015

CDU Klöckner geht fest von erneuter Kanzlerkandidatur Merkels aus

„Ich sehe keinen Grund, warum sie nicht wieder antreten sollte.“

Berlin – Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner geht fest von einer erneuten Kanzlerkandidatur von Parteichefin Angela Merkel aus: „Ich sehe keinen Grund, warum sie nicht wieder antreten sollte. Ich wünsche mir das“, sagte Klöckner der „Bild am Sonntag“. „Wir sind mittendrin in der Angela-Merkel-Zeit.“

Zur Begründung sagte die rheinland-pfälzische CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzende: „Es ist wie ein Lottogewinn fürs Land und die CDU, dass Angela Merkel gerade in diesen weltweit schwierigen Zeiten an der Spitze steht.“

An der Kanzlerin schätzt Klöckner das analytische Vorgehen: „Angela Merkel beeindruckt mich mit ihrer Art, die Dinge vom Ende her zu denken.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-kloeckner-geht-fest-von-erneuter-kanzlerkandidatur-merkels-aus-85700.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Oppermann sieht SPD bestens aufgestellt für den Wahlkampf

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sieht die SPD für den kommenden Wahlkampf bestens aufgestellt. "Wir haben einen hervorragenden Kandidaten. ...

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen