Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Bosbach CDU

© Deutscher Bundestag / Thomas Koehler / photothek.net

13.07.2016

CDU-Innenexperte Bosbach Nur Deutsche in die Bundeswehr

„Bei diesem Prinzip sollte es bleiben.“

Osnabrück – CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach lehnt es ab, die Bundeswehr für EU-Ausländer zu öffnen. „Dieser Vorstoß überrascht“, sagte Bosbach der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag) mit Blick auf das neue Weißbuch der Bundesregierung zur Sicherheitspolitik.

Bislang habe die Union immer die Überzeugung vertreten, dass „das ganz besondere, gegenseitige Treueverhältnis von Staat und Soldaten die deutsche Staatsangehörigkeit für einen Dienst in der Bundeswehr zwingend notwendig macht“, erklärte Bosbach. Nach Ansicht des CDU-Politikers sollte es „dabei auch bleiben“.

Weißbuch sieht Öffnung für EU-Ausländer vor

In dem Weißbuch heißt es: „Nicht zuletzt böte die Öffnung der Bundeswehr für Bürgerinnen und Bürger der EU nicht nur ein weitreichendes Integrations- und Regenerationspotenzial für personelle Robustheit der Bundeswehr, sondern wäre auch ein starkes Signal für eine europäische Perspektive.“

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erklärte bei der Vorstellung des Werks, diese Passage sei „bewusst offen formuliert“. Es gebe noch viele Fragen zu klären, auch mit den anderen EU-Ländern. „Es lohnt sich aber, diese Diskussion zu führen“, sagte sie. Von einer „Fremdenlegion“ könne keine Rede sein, denn diese bedeute genau das Gegenteil von Integration.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-innenexperte-bosbach-nur-deutsche-in-die-bundeswehr-94493.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen