Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Haushaltspolitiker Klaus-Peter Willsch steht Steuerentlastungen skeptisch gegenüber

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

22.06.2011

Steuern CDU-Haushaltspolitiker Klaus-Peter Willsch steht Steuerentlastungen skeptisch gegenüber

Berlin – Der CDU-Haushaltspolitiker Klaus-Peter Willsch steht den geplanten Steuerentlastungen durch die schwarz-gelbe Koalition skeptisch gegenüber. Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk machte Willsch deutlich, dass er nicht damit rechne, dass die Koalition noch vor der Sommerpause Steuersenkungen beschließt: „Das halte ich für sehr ehrgeizig, wenn man sich überlegt, was noch alles zur Sommerpause ansteht. Da haben wir den gesamten Bereich der Energie, da haben wir wahrscheinlich Griechenland.“

Spielräume sehe der CDU-Politiker dafür im Angesicht der drohenden Haushaltsrisiken durch die Krise in Griechenland auch nicht. Ferner habe man „zwei Billionen Schulden in Deutschland.“ Und es gebe weitere Risiken: „Denken wir an die Brennelementesteuer – zwei Milliarden pro Jahr -, denken wir an die Finanztransaktionssteuer.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-haushaltspolitiker-klaus-peter-willsch-steht-steuerentlastungen-skeptisch-gegenueber-22345.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen