Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Haushaltspolitiker Klaus-Peter Willsch steht Steuerentlastungen skeptisch gegenüber

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

22.06.2011

Steuern CDU-Haushaltspolitiker Klaus-Peter Willsch steht Steuerentlastungen skeptisch gegenüber

Berlin – Der CDU-Haushaltspolitiker Klaus-Peter Willsch steht den geplanten Steuerentlastungen durch die schwarz-gelbe Koalition skeptisch gegenüber. Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk machte Willsch deutlich, dass er nicht damit rechne, dass die Koalition noch vor der Sommerpause Steuersenkungen beschließt: „Das halte ich für sehr ehrgeizig, wenn man sich überlegt, was noch alles zur Sommerpause ansteht. Da haben wir den gesamten Bereich der Energie, da haben wir wahrscheinlich Griechenland.“

Spielräume sehe der CDU-Politiker dafür im Angesicht der drohenden Haushaltsrisiken durch die Krise in Griechenland auch nicht. Ferner habe man „zwei Billionen Schulden in Deutschland.“ Und es gebe weitere Risiken: „Denken wir an die Brennelementesteuer – zwei Milliarden pro Jahr -, denken wir an die Finanztransaktionssteuer.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-haushaltspolitiker-klaus-peter-willsch-steht-steuerentlastungen-skeptisch-gegenueber-22345.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen