Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Michael Fuchs CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

07.06.2016

CDU Fuchs lehnt bedingungsloses Grundeinkommen ab

„Das ist weder denkbar noch umsetzbar.“

Bonn – Nachdem die Schweizer in einer Volksbefragung einem bedingungslosen Grundeinkommen eine Absage erteilt haben, schloss auch Michael Fuchs, stellvertretender Unions-Fraktionschef im Bundestag, eine entsprechende Regelung in Deutschland aus.

„Das ist weder denkbar noch umsetzbar. Das Land müsste bei einem Grundeinkommen von 1.000 Euro 500 Milliarden Euro im Jahr zusätzlich erwirtschaften und niemand weiß, woher das Geld kommen soll. Die Macht des Faktischen macht solche Ideen unmöglich“, erklärte Fuchs in der Sendung Unter den Linden im Fernsehsender phoenix (Montag, 06. Juni, 22:15 Uhr).

Bereits heute werde in Deutschland „heftig umverteilt“. Schließlich zahlten zehn Prozent der Bürger 50 Prozent der Einkommenssteuer.

Hinzu komme, dass sich ein Land wie Deutschland es sich nicht erlauben könne, auf Beschäftigte zu verzichten, so der CDU-Politiker, der davon ausging, „dass sich mancher überlegen wird, ob er bei einem Grundeinkommen noch arbeiten gehen soll“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-fuchs-lehnt-bedingungsloses-grundeinkommen-ab-94108.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen