Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Finanzexperte Meister gegen Aufstockung des Euro-Rettungsschirms

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

05.08.2011

Euro-Krise CDU-Finanzexperte Meister gegen Aufstockung des Euro-Rettungsschirms

Berlin – Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Michael Meister, sieht derzeit keine Notwendigkeit für eine Aufstockung des Euro-Rettungsschirms EFSF. „Es gibt Handlungsbedarf in Italien und Spanien“, sagte der CDU-Finanzexperte der Tageszeitung „Die Welt“. Aber die Lösung liege nicht in Brüssel, sondern in den jeweiligen Staaten. „Die Regierung in Italien muss deutlich machen, dass sie die notwendigen Reformen zeitnah umsetzt.“

Auch von der spanischen Regierung erwartet Meister weitere Schritte. So brauche es etwa Strukturreformen am Arbeitsmarkt. Änderungen am Rettungsschirm würden an den Problemen in den Ländern nichts ändern, sagte Meister. „Es muss Druck ausgeübt werden, dass die nationale Politik die Probleme angeht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-finanzexperte-meister-gegen-aufstockung-des-euro-rettungsschirms-25364.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen