Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Finanzviertel von Moskau

© über dts Nachrichtenagentur

30.07.2015

CDU-Europapolitiker Sanktionen gegen Russland nicht vorzeitig aufheben

„Völkerrecht ist wichtiger als Geschäftsinteressen.“

Berlin – Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok hat davor gewarnt, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland vorzeitig aufzuheben. „Völkerrecht ist wichtiger als Geschäftsinteressen“, sagte Brok dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe).

Damit tritt er Forderungen des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft entgegen. Die Maßnahmen zurückzunehmen sei unverantwortlich. Für Brok kommt eine Aufhebung der Sanktionen erst mit dem Abschluss des Minsk-II-Abkommens infrage. Stattdessen mahnt Brok zu mehr Geduld.

„Bisher haben die Sanktionen noch nicht dazu geführt, dass sich Russland aus der Ukraine zurückgezogen hat“, sagte der Vorsitzende des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten im Europaparlament. Dennoch hätten die EU-Maßnahmen Wirkung entfaltet: „Die Sanktionen haben Russland vielleicht daran gehindert, weiter nach Mariupol oder sogar Odessa vorzustoßen.“

Laut Brok, der den ukrainischen Präsidenten Poroschenko berät, beweise der Fall Iran die Wirkung von Sanktionen, wenn auch mit zeitlicher Verzögerung. „Es ist den Versuch wert.“

Das Minsker Abkommen soll bis Ende des Jahres umgesetzt werden. In erster Linie geht es um eine Waffenruhe sowie den Abzug schwerer Waffen aus einer noch zu schaffenden Pufferzone.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-europapolitiker-sanktionen-gegen-russland-nicht-vorzeitig-aufheben-86735.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen