Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.09.2011

CDU-Europapolitiker für mehr Zuständigkeiten im Europaparlament

Brüssel – Der Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament, Werner Langen, hat sich für mehr Zuständigkeiten des Europaparlaments hinsichtlich der Euro-Rettung ausgesprochen. Allerdings erfordere dies Vertragsänderungen auf europäischer Ebene, erklärte Langen im Deutschlandfunk. Diese „kann man allenfalls in zwei bis drei Jahren hinbekommen. Das jetzige Programm ist intergouvernemental, das heißt zwischen den Regierungen vereinbart“, erklärte der CDU-Politiker. Es gehöre nicht zur originären europäischen Aufgabe, sondern es seien bilaterale Bürgschaften innerhalb der Euro-Zone.

„Wir fordern seit Langem, dass es eine Vertiefung in dieser Frage bei der Verbesserung des Stabilitäts- und Wachstumspakts und damit auch eine Einbindung des Europaparlaments und eine Mitverantwortung geben soll“, erklärte Kapern. Der Weg dazu werde weit sein. Dennoch sei bereits eine zunehmende Bereitschaft zum offenen Dialog auch in anderen Staaten erkennbar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-europapolitiker-fuer-mehr-zustaendigkeiten-im-europaparlament-27163.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen