Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Recep Tayyip Erdoğan 2011

© Prime Minister Office / CC BY-SA 2.0

08.08.2016

Pro-Erdogan-Kundgebungen CDU erhöht den Druck auf türkische Verbände in Deutschland

„Die Verbände müssen sich klar entscheiden.“

Düsseldorf – Angesichts der Pro-Erdogan-Kundgebungen wächst der Druck auf türkische Organisationen, sich zum deutschen Grundgesetz zu bekennen.

„Die Verbände müssen sich klar entscheiden, ob sie die türkischstämmigen Mitbürger in Deutschland vertreten wollen oder sich als Repräsentanten eines ausländischen Staates verstehen“, sagte Innen-Staatssekretär Günter Krings (CDU) der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

Er kritisierte zugleich das Vorgehen von Erdogan-Sympathisanten gegen Gülen-Einrichtungen in Deutschland. „Ich erwarte, dass sie die Pluralität in unserem Land akzeptieren, und dazu gehört auch die Akzeptanz anderer islamischer Verbände, einschließlich der Gülen-Bewegung“, sagte Krings.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-erhoeht-den-druck-auf-tuerkische-verbaende-in-deutschland-94772.html

Weitere Nachrichten

Gerhard Schröder

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Altbundeskanzler Schröder will SPD zum Kämpfen ermuntern

Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) will die Sozialdemokraten während ihres Parteitages am Sonntag in Dortmund zu einem beherzten Engagement im ...

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley ruft Partei zur Geschlossenheit auf

Vor dem SPD-Bundesparteitag hat Familienministerin Katarina Barley ihre Partei zur Einigkeit ermahnt. "Sozialdemokraten sind immer diskussionsfreudig, aber ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Kretschmann legt im Streit um E-Auto-Beschluss nach

Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) zweifelt jetzt auch öffentlich am Sinn des Grünen-Parteitagsbeschlusses, ab dem Jahr 2030 ...

Weitere Schlagzeilen