Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.01.2010

CDU erhielt ebenfalls Spende aus der Hotelbranche

Berlin – Neben der FDP und der CSU hat offenbar auch die CDU vor der Bundestagswahl eine größere Spende aus der Hotelbranche erhalten. Wie das Magazin „Stern“ in seiner Online-Ausgabe berichtet, habe die in Limassol auf Zypern residierende Firma Schoeller Holdings Ltd. am 17. Dezember 2008 die Summe von 100.000 Euro an die CDU überwiesen. Am 7. Januar 2009 habe die Partei die Spende, wie vorgeschrieben, bei Bundestagspräsident Norbert Lammert angezeigt. Teil der Schoeller Holdings ist die Hotelkette Columbia, die vier Hotels in Deutschland betreibt. Ein CDU-Sprecher versicherte „Stern“, dass die Spende nichts mit der Entscheidung zu tun gehabt habe, die Mehrwertsteuer auf Hotelübernachtungen zu senken: „Die CDU trifft ihre politischen Entscheidungen völlig unabhängig von Spenden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-erhielt-ebenfalls-spende-aus-der-hotelbranche-6126.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Rama / CC BY-SA 2.0 FR

Türkei-Referendum 2,5 Millionen Stimmzettel laut Oppositionspolitiker manipuliert

Der Vorsitzende der türkischen Oppositionspartei CHP in Baden-Württemberg, Kazim Kaya, zweifelt an der korrekten Auszählung des türkischen Referendums. ...

Ankara Türkei

© Charismaniac / CC BY-SA 3.0

Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission Änderung des Auszählungsmodus‘ besorgniserregend

Michael Link, Leiter der OSZE-Wahlbeobachtermission in der Türkei, hat die Änderung des Auszählungsverfahrens in der Türkei als "äußerst besorgniserregend" ...

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

Dominanzanspruch der Trump-Regierung Enwicklungsexperte fordert Fairness statt „America first“

Vor Politblockaden und zunehmenden Konflikten warnt angesichts der Orientierung des US-Präsidenten Donald Trump auf "America first" der Entwicklungsexperte ...

Weitere Schlagzeilen