Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Carmen Electra

© dapd

04.03.2013

Playboy Carmen Electra will sich nochmals ausziehen

Liebeserklärung an den „Playboy“.

Carmen Electra (40), Schauspielerin (Scary Movie 4) will sich für den Playboy ausziehen. Sie fühle sich auch mit 40 noch attraktiv und wohl in ihrer Haut und möchte ihren Körper gerne wieder der Öffentlichkeit zeigen. Die Schauspielerin durfte schon mehrmals für das Magazin posieren.

„Ich liebe den Playboy, sie haben mich von Beginn an unterstützt. Ich habe gehört, dass ich die drittmeisten Cover habe, nach Pamela Anderson und Anna Nicole Smith“, sagte sie in einem Interview mit dem Magazin „InTouch“.

Der dritte Platz sei für sie nicht ausreichend. Sie wolle den Titel und ihre Ex-Schauspiel-Kollegin vom Thron stoßen: „Ich bin sehr stolz darauf, aber es wäre auch großartig, die Krone zu tragen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/carmen-electra-playboy-nackt-61562.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen