Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.06.2011

Caritas-Präsident: Bundesregierung soll zeitlich begrenzte Einwanderung ermöglichen

Freiburg – Der deutsche Caritas-Verband hat die Bundesregierung aufgefordert, eine zeitlich begrenzte Zuwanderung nach Deutschland zu ermöglichen. „Wir sollten nicht besorgt sein, weil Menschen zu uns kommen wollen, sondern weil sie im Mittelmeer sterben“, erklärte Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes, gegenüber der ZEIT-Beilage „Christ & Welt“. „Menschen wandern nur dann aus, wenn sie über ein Mindestmaß an Bildung und ökonomischen Reserven verfügen“, so Neher.

Nach einer Umfrage des Hilfswerks „Caritas International“ in sechs westafrikanischen Ländern wollen nur fünf Prozent der Menschen ihre Heimat endgültig verlassen. 91 Prozent der 3.278 befragten Migranten gaben hingegen an, nur für eine bestimmte Zeit ins Ausland gehen zu wollen.

Nach Ansicht des Caritas-Präsidenten könnte eine zeitweilige Arbeitsmigration zur Verringerung illegaler Einwanderung führen. Die staatlich geregelte Zuwanderung wäre zugleich ein wichtiger Beitrag zur Armutsbekämpfung in den Herkunftsländern. Denn mit ihren Rücküberweisungen in Höhe von rund 325 Milliarden US-Dollar pro Jahr leisteten die weltweit rund 190 Millionen Migranten dreimal soviel Entwicklungshilfe wie die westlichen Industrienationen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/caritas-praesident-bundesregierung-soll-zeitlich-begrenzte-einwanderung-ermoeglichen-23021.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen