Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Cameron kehrt vom tiefsten Punkt der Erde zurück

© AP, dapd

26.03.2012

Tauchfahrt Cameron kehrt vom tiefsten Punkt der Erde zurück

Elf Kilometer lange Reise auf den Meeresgrund.

Honolulu – „Titanic“-Regisseur James Cameron ist am Montagmorgen (Ortszeit) von einer Tauchfahrt im Marianengraben zum tiefsten Punkt der Erde wieder zurückgekehrt. Zuvor war er nach Mitteilung der National Geographic Society mit dem „Deepsea Challenger“ genannten U-Boot in eine Tiefe von elf Kilometern vorgedrungen.

Etwa drei Stunden verbrachte Cameron auf dem Meeresgrund unter anderem mit Filmaufnahmen von der dortigen Unterwasserwelt. Geplant hatte er einen Aufenthalt bis zu sechs Stunden. Berichte über das Wohlergehen des 57-jährigen Regisseurs lagen zunächst nicht vor. Expeditionsmitgliedern zufolge war aber ärztliches Personal vor Ort. Zu den Risiken einer Tauchfahrt in so großer Tiefe gehört unter anderem der extreme Wasserdruck.

Bisher haben nur der Schweizer Ingenieur Jacques Piccard und der US-Kapitän Don Walsh den Punkt erreicht. Sie verbrachten 1960 etwa 20 Minuten auf dem Meeresgrund, konnten jedoch nicht viel sehen, weil ihr U-Boot Sand aufgewirbelt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cameron-kehrt-vom-tiefsten-punkt-der-erde-zurueck-47519.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen