Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

NPD-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

13.08.2015

Caffier Geplanter Asylheim-Besuch von NPD-Funktionären unerträglich

„Mir zeigt es einmal mehr, dass wir ein NPD-Verbot brauchen.“

Berlin – In Mecklenburg-Vorpommern droht nach Einschätzung von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) ein Besuch mehrerer Funktionäre der rechtsextremen NPD ins Innere eines Erstauffangheims für Asylbewerber: „Für mich ist es nicht zu ertragen, dass Leute, die tagtäglich gegen Asylbewerber hetzen, jetzt unsere Aufnahmeeinrichtung besuchen wollen“, sagte der Minister gegenüber „Bild“.

Dem Bericht zufolge hat die NPD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern bei der Landesregierung beantragt, dass Flüchtlingsheim in Nostorf/Horst zu besuchen und zu inspizieren. Konkret angekündigt wurden fünf bis sechs NPD-Vertreter, die mit „Angestellten, Flüchtlingen beziehungsweise Asylbewerbern“ Gespräche führen wollten. In dem betroffenen Erstauffangheim Nostorf/Horst sind aktuell 600 Asylbewerber untergebracht.

Die Rechtsextremen begründeten ihren Antrag mit dem Hinweis, dass Landtagsabgeordnete „das Recht haben, dass Treiben der Regierung zu kontrollieren.“ Zwar lehnte das Innenministerium den Besuch mit der Begründung ab, dass bei einem Aufmarsch der NPD mit großer Wahrscheinlichkeit gewalttätige Auseinandersetzungen zu befürchten seien. Doch die NPD klagt gegen diese Entscheidung jetzt vor dem Landesverfassungsgericht. Wenn das Gericht der Klage der NPD stattgibt, soll ein Großaufgebot der Polizei das Flüchtlingsheim schützen, wenn die NPD-Abgeordneten dort auftauchen.

Innenminister Caffier bekräftigte gegenüber dem Blatt: „Es ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten, wenn mit politischen Provokationen auf dem Rücken der Flüchtlinge Politik gemacht werden soll. Mir zeigt es einmal mehr, dass wir ein NPD-Verbot brauchen, um diesen braunen Spuk zu beenden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/caffier-geplanter-asylheim-besuch-von-npd-funktionaeren-unertraeglich-87233.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz am 10.12.2015

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Parteitag Schulz ruft SPD zur Aufholjagd auf

Vor dem SPD-Parteitag am Sonntag in Dortmund hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Partei zu einer Aufholjagd aufgerufen. "Wir halten zusammen, wir ...

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche trauen Angela Merkel die bessere Frauenpolitik zu

Die bessere Frauenpolitik trauen die Deutschen offenbar Bundeskanzlerin Angela Merkel zu. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Weitere Schlagzeilen