Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

25.11.2010

BVMW fordert Extra-Weihnachtsgeld für Arbeitnehmer

Berlin – Angesichts der guten Auftragslage in der deutschen Wirtschaft fordert Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), ein einmaliges Extra-Weihnachtsgeld als Aufschwung-Bonus. Ohoven sagte der „Bild-Zeitung“: „Viele Branchen haben in diesem Jahr vom XXL-Aufschwung profitiert und können sich eine zusätzliche Weihnachtsgratifikation leisten.“ Natürlich müsse jeder Unternehmer für seinen Betrieb entscheiden, ob ein solcher Bonus für die Beschäftigten möglich sei.

Für ein Extra-Weihnachtsgeld sprächen auch volkswirtschaftliche Gründe. „Ein solcher Bonus kurbelt den Konsum an, stärkt das Wachstum und festigt damit den Aufschwung“, sagte Ohoven der Zeitung. Auch die Politik solle ihren Beitrag zu dieser Wachstum stärkenden Maßnahme leisten und das zusätzliche Weihnachtsgeld steuer- und abgabenfrei stellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bvmw-fordert-extra-weihnachtsgeld-fuer-arbeitnehmer-17382.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen