Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.02.2010

“Buzz” – Google gesteht Versäumnisse bei Test

Mountain View – Der Internetriese Google hat Versäumnisse bei den Tests seines neuen Social-Networking-Dienstes „Buzz“ eingeräumt. Wie die BBC berichtet, war der neue Service, der nach dem Prinzip anderer sozialer Netzwerke wie Facebook oder Flickr arbeitet, vor der Veröffentlichung offenbar nur intern getestet worden. „Das Feedback von 20.000 Mitarbeitern ist natürlich nicht das gleiche wie ein Test durch Gmail-Nutzer in freier Wildbahn“, erklärte ein Sprecher von Google. Das kalifornische Unternehmen musste nach zahlreichen Beschwerden eine Reihe von Veränderungen an „Buzz“ durchführen. So erlaubte das Netzwerk in den Grundeinstellungen allen Nutzern, private E-Mail-Kontakte anderer Mitglieder einzusehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/buzz-google-gesteht-versaeumnisse-bei-test-7147.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen