Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bushido

© Philipp von Ostau / CC BY-SA 3.0

13.01.2013

Bundesinnenminister Friedrich Bushido sät Hass

„Dieses Kartenbild dient nicht dem Frieden, sondern sät Hass.“

Berlin – Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erhebt schwere Vorwürfe gegen Rapper Bushido, der auf seinem Twitter-Profil eine stilisierte Nahost-Karte mit der Überschrift „Free Palestine“ („Befreit Palästina“) zeigt, auf der Israel nicht eingezeichnet ist.

Friedrich sagte „Bild am Sonntag“: „Dieses Kartenbild dient nicht dem Frieden, sondern sät Hass. Bushido muss dieses Bild sofort von seiner Twitter-Seite entfernen, andernfalls kann er nicht länger als Beispiel für gelungene Integration dienen.“ Der Innenminister mahnt Bushido, dem auf Twitter 280.000 Anhänger folgen, sich seiner Verantwortung bewusst zu werden.

Bushido hatte 2011 einen Bambi für gelungene Integration erhalten. Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel, Vorsitzende der Tribute to Bambi-Stiftung, die den Preis vergibt, sagte „Bild am Sonntag“: „Wir werden den Vorfall prüfen und dementsprechend reagieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bushido-saet-hass-58955.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen