Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Verteidigungsminister rückt von Veteranentag ab

© dapd

21.02.2013

Bundeswehr Verteidigungsminister rückt von Veteranentag ab

De Maizière setzt nun auf den Nationalfeiertag.

Hannover – Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) rückt offenbar von seinem Plan eines speziellen Veteranentages ab. Er denke inzwischen mehr daran, am Nationalfeiertag einen Akzent für die Veteranen zu setzen „und nicht einen eigenen Tag einführen“, sagte de Maizière der in Hannover erscheinenden „Neuen Presse“. Erst vor Kurzem hatte er CDU-Politiker dafür den 22. Mai zur besonderen Würdigung von ehemaligen Soldaten im Auslandseinsatz vorgeschlagen, war damit aber auf harsche Kritik der Opposition im Bundestag gestoßen.

De Maizière hatte einen solchen Ehrentag erstmals bei seinem USA-Besuch im Februar vergangenen Jahres ins Spiel gebracht. Deutschland solle, ähnlich wie in anderen NATO-Staaten üblich, auch einen Veteranentag einführen, sagte der CDU-Politiker damals und schlug zunächst den Volkstrauertag im November als Datum vor. Das stieß in Deutschland auf Widerstand. Danach brachte er jenen Tag im Mai ins Spiel, an dem 1956 die wehrverfassungsrechtlichen Grundlagen für die Bundeswehr in Kraft traten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeswehr-verteidigungsminister-rueckt-von-eigenem-veteranentag-ab-60848.html

Weitere Nachrichten

SPD-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lambsdorff lobt Konzept der SPD

Nach dem Parteitag der SPD hat der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff das Konzept der SPD gelobt: "Bei der SPD weiß man, woran man ist", sagte er in ...

Thorsten Schäfer-Gümbel

© über dts Nachrichtenagentur

Schäfer-Gümbel CDU geht politischer Auseinandersetzung aus dem Weg

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat die Wortwahl des SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz, Merkel verübe einen "Anschlag ...

Grüne auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Schleswig-Holstein Grüne stimmen für „Jamaika-Koalition“

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben sich in einer Mitgliederbefragung für eine "Jamaika-Koalition" ausgesprochen. 84,3 Prozent der Mitglieder des ...

Weitere Schlagzeilen