Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

19.08.2015

Bundeswehr Prüfbericht attestiert G-36-Sturmgewehr keine Probleme

Keine Mängel, die „Einfluss auf den Gefechtsverlauf gehabt haben könnten“.

Berlin – Das umstrittene Sturmgewehr G 36 hat sich aus Sicht der Bundeswehr in Kampfeinsätzen bewährt und keinerlei Mängel aufgewiesen. Das meldet „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf einen internen Bericht der Abteilung „Strategie und Einsatz“ im Verteidigungsministerium, der von Generalinspekteur der Bundeswehr in Auftrag gegeben wurde. Danach seien beim G 36 keine Mängel aufgetreten, die „Einfluss auf den Gefechtsverlauf gehabt haben könnten“.

Es habe es in 152 untersuchten Gefechten von Truppen der ISAF (Afghanistan) und KFOR (Kosovo) zwischen 2006 und 2014 „keine Hinweise darauf gegeben, dass eine mangelnde Treffgenauigkeit der eingesetzten Waffen vom Typ G 36“ die Gefechte beeinflusst hätte, zitiert „Bild“ aus dem Bericht. Auch Eingaben oder Beschwerden von Soldaten in Bezug auf Mängel bei der Treffgenauigkeit des G 36 lägen nicht vor.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte im April erklärt, das G 36 habe in seiner jetzigen Form „in der Bundeswehr keine Zukunft“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeswehr-pruefbericht-attestiert-g-36-sturmgewehr-keine-probleme-87450.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

FDP Graf Lambsdorff fordert in Ceta-Debatte Stärkung der EU

Als Lehre aus der Ceta-Debatte hat der Vizepräsident des EU-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), eine Stärkung der EU gefordert. Brüssel müsse ...

Weitere Schlagzeilen