Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.12.2009

Bundeswehr-Luftschlag Angehörige wollen vor Internationalen Gerichtshof ziehen

Kabul/Den Haag/Berlin – Die Angehörigen der Opfer des von der Bundeswehr befohlenen Luftangriffs auf zwei Tanklaster in Afghanistan hat möglicherweise ein juristisches Nachspiel. Die Angehörigen prüfen eine Klage vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, berichtet das ARD-Magazin „Bericht aus Berlin“. Bei dem Angriff waren am 4. September nahe Kundus nach unterschiedlichen Angaben bis zu 142 Menschen oder möglicherweise auch mehr getötet worden, darunter viele Zivilisten. Ein Angehöriger wird in der Sendung mit den Worten zitiert, eine Entschuldigung der Deutschen Regierung reiche nicht aus. „Was sie getan haben, ist auch international nicht akzeptabel.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeswehr-luftschlag-angehoerige-wollen-vor-internationalen-gerichtshof-ziehen-4470.html

Weitere Nachrichten

Hubertus Heil

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Hubertus Heil wird neuer Generalsekretär

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Hubertus Heil, soll kommissarisch der neue Generalsekretär seiner Partei werden. Heil ...

Manuela Schwesig spricht vor Journalisten

© über dts Nachrichtenagentur

Sellering Schwesig soll Anfang Juli Nachfolge antreten

Manuela Schwesig (SPD) soll nach dem Willen von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidenten Erwin Sellering (SPD) Anfang Juli seine Nachfolge antreten. Die ...

Flugpassagiere vor der Passkontrolle

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Lischka will schärfere Grenzkontrollen an Flughäfen

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat schärfere Grenzkontrollen an europäischen Flughäfen gefordert, um illegale ...

Weitere Schlagzeilen