Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Internationale Einsätze kosten 1,5 Milliarden

© dapd

24.03.2012

Bundeswehr Internationale Einsätze kosten 1,5 Milliarden

Afghanistan-Engagement mit 1,278 Milliarden Euro am teuersten.

Düsseldorf – Die internationalen Einsätze der Bundeswehr haben 2011 insgesamt 1,478 Milliarden Euro gekostet und damit rund 74 Millionen Euro mehr als geplant. Das geht aus einem Bericht des Bundesverteidigungsministeriums hervor, der der „WirtschaftsWoche“ vorliegt.

Danach war das Afghanistan-Engagement mit 1,278 Milliarden Euro das teuerste Projekt, gefolgt von den Missionen im Kosovo (68 Millionen Euro), vor der somalischen Küste (62 Millionen Euro) und im Libanon (25 Millionen Euro).

Größte Kostentreiber waren die gestiegenen Treibstoffkosten, die sich auch bei der Truppe bemerkbar machten. Hinzu kamen mehr Flüge zwischen der Heimat und dem Hindukusch sowie eine große Menge an Kerosin für Awacs-Aufklärungsflugzeuge. Daneben flog die Bundeswehr zusätzliche Marder-Schützenpanzer nach Afghanistan.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeswehr-internationale-einsaetze-kosten-15-milliarden-47272.html

Weitere Nachrichten

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Mädchen mit dem Schriftzug "Free Gaza"

© über dts Nachrichtenagentur

"Zu Konzessionen bereit" Hamas zeigt sich gesprächsbereit

Khaled Meshal, der kürzlich abgetretene Chef der radikalen Palästinenserorganisation Hamas, bekräftigt den Willen zu einer neuen, pragmatischen Politik. In ...

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Weitere Schlagzeilen