Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldaten

© über dts Nachrichtenagentur

13.05.2017

Wehrmachts-Vergangenheit Grüne sehen Inkonsequenz bei Aufarbeitung

Viele Bundeswehrkasernen sind nach Wehrmachtsgenerälen benannt.

Berlin – Die Grünen haben Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vorgeworfen, Wehrmachts-Reminiszenzen in der Bundeswehr in ihrer Amtszeit nicht immer konsequent verfolgt zu haben.

Die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen Agnieszka Brugger verwies in der „Bild“ (Samstag) darauf, dass die Ministerin vor drei Jahren nicht auf den Aufruf von Historikern und Opposition reagiert habe, die Kasernen-Namen der Bundeswehr zu überprüfen. „Auch das illustriert, warum ihre aktuelle Empörung für viele so inszeniert wirkt“, sagte Brugger.

„Die Ministerin hätte hier mit einer kleinen Maßnahme Jahre zuvor ein klares und unmissverständliches Zeichen senden können.“ Mehr als ein halbes Dutzend Bundeswehrkasernen sind nach Wehrmachtsgenerälen benannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeswehr-gruene-sehen-inkonsequenz-bei-aufarbeitung-der-wehrmachts-vergangenheit-96716.html

Weitere Nachrichten

Evangelische Kirche

© über dts Nachrichtenagentur

Organisator der Reformationsfeiern Kirche muss politisch sein

Ulrich Schneider, Geschäftsführer des Vereins Reformationsjubiläum 2017, findet, dass Kirche politisch sein muss. Das gelte besonders "in einer Zeit, in ...

Peter Altmaier CDU 2013

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

Altmaier „Geschlossenheit der Union so groß wie lang nicht mehr“

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich nach der ersten Beratung zum gemeinsamen Wahlprogramm der Union zufrieden gezeigt. "Die Geschlossenheit ...

Gregor Gysi

© über dts Nachrichtenagentur

Gysi Die Kirchen sind unverzichtbar

Der Vorsitzende der Europäischen Linken, Gregor Gysi, glaubt, dass die Kirchen unverzichtbar sind. Auf die Frage, warum es ohne Kirchen nicht gehe, sagte ...

Weitere Schlagzeilen