Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahllokal

© über dts Nachrichtenagentur

05.07.2013

Bundeswahlausschuss 38 Parteien zur Bundestagswahl zugelassen

Auch die Satire-Partei „Die PARTEI“ schaffte es diesmal.

Berlin – Bei der Bundestagswahl 2013 dürfen insgesamt 38 Parteien antreten. Der Bundeswahlausschuss hat in seiner Sitzung am 4. und 5. Juli 2013 in Berlin neben den neun im Deutschen Bundestag oder einem Landtag ausreichend vertretenen Parteien noch 29 weitere politische Vereinigungen als Parteien für die Bundestagswahl 2013 anerkannt.

Diese sind „Die Violetten“, die Bayernpartei (BP), die Partei „Christliche Mitte“, „Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung“, die Tierschutzpartei, die Familien-Partei Deutschlands, die Rentner Parei, Die Republikaner, Bündnis 21/RRP, Bürgerbewegung pro Deutschland, Kommunistische Partei Deutschlands (KPD), Die Rechte, NEIN!-Idee, ÖDP, Bund für Gesamtdeutschland, Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo), Partei Bibeltreuer Christen (PBC), Alternative für Deutschland (AfD), Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG), Partei Gesunder Menschenverstand Deutschland (GMD), Deutsche Kommunistische Partei (DKP), Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD), Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale (PSG), 25. Bergpartei, die „ÜberPartei“, Partei der Nichtwähler, Partei der Vernunft, Feministische Partei „Die Frauen“ und „Neue Mitte.“

Und auch die Satire-Partei „Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative“ („Die PARTEI“) schaffte es diesmal durch den Bundeswahlausschuss.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeswahlausschuss-38-parteien-zur-bundestagswahl-zugelassen-63663.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen