Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.02.2010

Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Führerschein-Tourismus

Leipzig – Das Bundesverwaltungsgericht wird am kommenden Donnerstag darüber entscheiden, ob deutschen Behörden im Kampf gegen Führerschein-Touristen in vielen Fällen weiterhin die Hände gebunden sein werden. Wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ berichtet, geht es dabei um zwei Autofahrer, denen in Deutschland die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Diese wäre ihnen nur nach einer medizinisch-psychologischen Untersuchung zurückgegeben worden. Stattdessen machten sie in Polen einen neuen Führerschein und verlangten dessen Anerkennung in Deutschland. Das setzt aber voraus, dass die Verkehrsteilnehmer bei Ausstellung des polnischen Führerscheins ihren Hauptwohnsitz in Polen hatten. Zwar war in den betreffenden Führerscheinen ein polnischer Wohnsitz eingetragen, das Oberverwaltungsgericht Münster bestand aber in beiden Fällen auf weitere Nachweise. Andere Obergerichte lassen dagegen den Führerschein Wohnsitz-Nachweis gelten. Die Angabe des Wohnorts wird von den ausstellenden Behörden im Ausland aber offenbar häufig nicht streng genug geprüft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesverwaltungsgericht-entscheidet-ueber-fuehrerschein-tourismus-7344.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen