Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

13.11.2009

Guttenberg verkündet Truppenaufstockung bei Besuch in Kundus

Kundus – Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ist heute im afghanischen Kundus eingetroffen. Wie ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums in Berlin mitteilte, wolle Guttenberg die dort stationierten deutschen Truppen des Wiederaufbauteams (PRT) besuchen.

Im Rahmen seines Besuchs kündigte Guttenberg an, dass Mitte Januar nächsten Jahres weitere 120 Mann aus Deutschland nach Kundus entsandt werden. Die zusätzlichen Soldaten sollen vor allem den Schutz des Camps verbessern. Die Obergrenze für das deutsche Bundeswehrmandat in Afghanistan liegt bei 4500 Soldaten. Allein Kundus sind derzeit rund 1100 Soldaten stationiert.

Der CSU-Politiker traf bereits gestern in Afghanistan ein und war mit Präsident Hamid Karsai, Verteidigungsminister Abdul Rahim Wardak und dem US-Kommandeur der ISAF, Stanley McChrystal zu Gesprächen zusammengekommen. Zudem besuchte Guttenberg deutsche Truppen in Masar-i-Scharif, wo er begeistert empfangen wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesverteidigungsminister-guttenberg-verkuendet-truppenaufstockung-bei-besuch-in-kundus-3590.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge Sea Watch zeigt Verständnis für Drohung Italiens

Die Nichtregierungsorganisation Sea Watch hat Verständnis für die Drohung Italiens gezeigt, künftig nicht mehr alle Rettungsschiffe mit Migranten in ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Weitere Schlagzeilen