Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

NPD

© Indymedia / CC BY-SA 2.0 DE

07.12.2015

Bundesverfassungsgericht Verhandlung über NPD-Verbot ab März 2016

Die mündliche Verhandlung wurde für den 1., 2. und 3. März terminiert.

Karlsruhe – Ab März 2016 wird das Bundesverfassungsgericht über den NPD-Verbotsantrag des Bundesrats verhandeln. „Im NPD-Verbotsverfahren hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts gemäß § 45 des Bundesverfassungsgerichtsgesetzes beschlossen, dass die Verhandlung über die Anträge des Bundesrats durchzuführen ist“, so das Karlsruher Gericht. Die mündliche Verhandlung über das NPD-Verbot wurde für den 1., 2. und 3. März terminiert.

Die Bundesländer hatten bereits im Dezember 2012 beschlossen, einen NPD-Verbots-Antrag zu stellen. Der Bundestag und die Bundesregierung beteiligten sich nicht daran. Ein erstes NPD-Verbotsverfahren war im Jahr 2003 wegen Verfahrensfehlern gescheitert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesverfassungsgericht-verhandlung-ueber-npd-verbot-ab-maerz-2016-91961.html

Weitere Nachrichten

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

EU-Parlament in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

G7-Gipfel EU-Parlamentspräsident erwartet Signal gegen Terror

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani erwartet vom heute beginnenden G7-Gipfel in Taormina auf Sizilien eine "starke Reaktion" gegen den Terrorismus. "Wir ...

Weitere Schlagzeilen