Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.12.2009

Bundesverfassungsgericht untersagt verkaufsoffene Adventssonntage in Berlin

Karlsruhe – Die Berliner Läden werden künftig nicht mehr an Adventssonntagen öffnen dürfen. Das geht aus einem heute gefassten Beschluss des Karlsruher Verfassungsgerichts hervor. Demnach verstoßen die verkaufsoffenen Adventssonntage in Berlin gegen das Grundgesetz, da sie die religiöse Bedeutung der Sonn- und Feiertage als „Tage der Arbeitsruhe“ verletzen würden. Betroffen sei zudem die Möglichkeit der Erholung und Wahrnehmung sozialer Kontakte der Arbeitnehmer. Die Evangelische und die Katholische Kirche Berlins hatten Verfassungsbeschwerde eingelegt. Die Regelung der Hauptstadt hat bislang zehn verkaufsoffene Sonntage im Jahr vorgesehen, vier davon in der Weihnachtszeit. Das Urteil tritt ab 2010 in Kraft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesverfassungsgericht-untersagt-verkaufsoffene-adventssonntage-in-berlin-4223.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2016

© whitehouse.gov / gemeinfrei

100 Tage Trump Schlechte Noten für Amtsführung

US-Präsident Donald Trump ist 100 Tage im Amt. Wie finden die Deutschen seine bisherige Amtsführung? In einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage meinen 13 ...

Martin Schulz SPD Parteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

CSU-Generalsekretär Scheuer „Günstlingswirtschaft – Schulz hat handfeste Affäre am Hals“

Nach der Rüge des EU-Parlaments für Martin Schulz sieht CSU-Generalsekretär den SPD-Kanzlerkandidaten unter Druck. Scheuer sagte der "Heilbronner Stimme" ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Gröhe Patienten wegen Narkosemittel-Engpass nicht gefährdet

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat klargestellt, dass Patienten durch den aktuellen Lieferengpass bei einem häufig angewendeten ...

Weitere Schlagzeilen