Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sahra Wagenknecht

© über dts Nachrichtenagentur

02.09.2017

Bundestagswahl Wagenknecht bringt Kanzlerkandidaten der Linken ins Gespräch

„Wir leben in einer Zeit, in der sich vieles schnell verändert.“

Berlin – Linke-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht hat die Aufstellung eines eigenen Kanzlerkandidaten der Linkspartei ins Gespräch gebracht.

„Natürlich fände ich es gut, wenn die Linke irgendwann den Kanzler stellen würde“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). „Wenn die SPD allen Ernstes nach einer Wahlniederlage noch einmal in eine große Koalition geht, weiß ich nicht, wo sie dann in vier Jahren steht.“

Wagenknecht verwies auf Frankreich und die Niederlande, wo die Sozialdemokratie auf einstellige Werte abgestürzt sei. „Wir leben in einer Zeit, in der sich vieles schnell verändert“, sagte sie. Bereits jetzt werde sie Linke gefragt, warum sie keinen Kanzlerkandidaten aufstelle, so Wagenknecht.

Die Wahl zwischen dem SPD-Bewerber Martin Schulz und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sei keine wirkliche Alternative. „Aber man kann eben schlecht als Zehn-Prozent-Partei den Kampf ums Kanzleramt aufnehmen.“

Die SPD sei der Union immer ähnlicher geworden, kritisierte Wagenknecht. „Mit Rentenkürzungen und der Förderung ungesicherter Jobs macht sie Politik gegen ihre Wähler.“ Schulz habe viele Hoffnungen enttäuscht. „Wer sich noch nicht einmal mehr traut, eine Vermögenssteuer für Superreiche zu fordern oder Leiharbeit und Rentenkürzungen infrage zu stellen, signalisiert, dass er auch nichts Wesentliches verändern will“, sagte sie. „Eine rot-rot-grüne Bundesregierung ist nicht an uns gescheitert.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-wagenknecht-bringt-kanzlerkandidaten-der-linken-ins-gespraech-101188.html

Weitere Nachrichten

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Kauder lehnt SPD-Pläne zur Bildung ab

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hat die Pläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für eine "Nationale Bildungsallianz für ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz vor dem TV-Duell mit Merkel zuversichtlich

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz zeigt sich vor dem TV-Wahlduell mit Angela Merkel zuversichtlich. "Immer noch sind 46 Prozent der Wählerinnen und Wähler ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Deutsche halten Merkel für führungsstärker als Schulz

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen hält Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für geeigneter, das Amt des Regierungschefs auszufüllen, als ihren ...

Weitere Schlagzeilen