Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

23.08.2017

Bundestagswahl Schulz kann sich Union als Juniorpartner vorstellen

„Die Sanktionen gegen Russland sind richtig.“

Berlin – SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann sich die Union als Juniorpartner in einer Großen Koalition vorstellen.

„Wenn die Union mein Juniorpartner werden will, kann ich mir das vorstellen“, sagte Schulz der Zeitschrift „Super Illu“ (Nr. 35/2017). „Dann müssen sie nach der Wahl auf mich zukommen, auf der Grundlage unseres Wahlprogramms“, sagte der SPD-Chef. Das gelte auch für alle anderen Parteien, außer der AfD, mit der er eine Koalition ausschließe.

Schulz äußerte sich auch zu den aktuellen Sanktionen der EU gegen Russland. „Die Sanktionen gegen Russland sind richtig, weil wir die völkerrechtswidrige Annexion der Krim nicht unbeantwortet lassen konnten“, sagte Schulz der Zeitschrift. Gleichzeitig müsse aber auch der Dialog mit Russland verstärkt werden, mit „dem Ziel, die Konfrontation abzumildern“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-schulz-kann-sich-union-als-juniorpartner-vorstellen-100782.html

Weitere Nachrichten

Senioren mit Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Kommunen berücksichtigen demografische Entwicklung zu wenig

Viele Städte und Gemeinden lassen sich bei ihren Investitionen zu sehr von der aktuellen Kassenlage leiten und berücksichtigen zu wenig die demografische ...

Vater, Mutter, Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Familienministerium Kinder wollen beide Elternteile

Kinder wollen laut einer Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums angeblich, dass sich beide Elternteile um die Erziehung kümmern. Das berichten ...

Stimmzettel für die Bundestagswahl am 22.09.2013

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Höchste Zahl an unentschlossenen Wählern seit Jahrzehnten

Einen Monat vor der Bundestagswahl weiß fast die Hälfte der Wähler noch nicht, für wen sie am 24. September stimmen wollen. Das geht aus einer Umfrage des ...

Weitere Schlagzeilen