Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2013

Bundestagswahl Gysi hat Steinbrück schon abgeschrieben

„Steinbrück wird nach der Wahl lieber wieder Vorträge halten.“

Berlin – Der Spitzenkandidat der Linkspartei, Gregor Gysi, hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück schon abgeschrieben. Gysi sagte „Bild am Sonntag“: „Steinbrück hat nach meiner Überzeugung so gut wie keine Chance, Merkel abzulösen.“ Und weiter: „Steinbrück wird nach der Wahl lieber wieder Vorträge halten. Das kann man in seinem Fall auch verstehen.“

Zur Begründung sagte Gysi: „Er wirkt arrogant und verkehrt für einen Sozialdemokraten in den falschen Kreisen. Beifall von Bankdirektoren und Managern hilft ihm nicht. Hartz-IV-Empfänger, Arbeiter, Handwerker und Kassiererinnen verstehen ihn nicht. Ich halte die SPD-Kampagne so für verloren. Das bedrückt mich schon deshalb, weil es den Wahlkampf langweiliger macht.“

Gysi verwies auf die hohen Zustimmungswerte für die Union: „Es gibt derzeit keine wirkliche Wechselstimmung in der Bevölkerung. Alle meinen, Angela Merkel bleibt Kanzlerin.“

Um wieder die Regierung führen zu können bleibe der SPD nach Ansicht des Linken-Fraktionschefs keine andere Wahl, als auf die Linkspartei zuzugehen. „Die SPD muss sich darüber klar werden. Ohne uns wird sie keinen Kanzler stellen.“ Gysi fügte hinzu: „Die SPD wird nach dem 22. September lernen: Entweder sie bewegt sich auf uns zu oder sie hat keine Chance, jetzt oder in vier Jahren die Bundesregierung zu führen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-gysi-hat-steinbrueck-schon-abgeschrieben-64437.html

Weitere Nachrichten

Volker Kauder CDU 2012

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Kauder SPD-Forderungen zur inneren Sicherheit „unglaubwürdig“

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat die Forderungen der SPD für mehr innere Sicherheit als "unglaubwürdig" bezeichnet. "In der gesamten Wahlperiode ...

Autobahn A2 Ost

© Kira Nerys / CC BY-SA 3.0

Bericht Vermummungsverbot am Steuer geplant

Autofahrern in Deutschland soll nach Informationen der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag) die Verhüllung des Gesichtes während der Fahrt mit Schleiern wie der ...

Bundeswehr Panzergrenadiere Soldaten

Panzergrenadiere bei einer Übung © Bundeswehr-Fotos / Flickr: Panzergrenadiere / CC BY 2.0

CDU Kauder mahnt SPD zu Zwei-Prozent-Ziel für Militärausgaben

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz aufgefordert, zum Zwei-Prozent-Ziel für Militärausgaben zu stehen. ...

Weitere Schlagzeilen