Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Peer Steinbrück

© über dts Nachrichtenagentur

03.08.2013

Bundestagswahl Gysi hat Steinbrück schon abgeschrieben

„Steinbrück wird nach der Wahl lieber wieder Vorträge halten.“

Berlin – Der Spitzenkandidat der Linkspartei, Gregor Gysi, hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück schon abgeschrieben. Gysi sagte „Bild am Sonntag“: „Steinbrück hat nach meiner Überzeugung so gut wie keine Chance, Merkel abzulösen.“ Und weiter: „Steinbrück wird nach der Wahl lieber wieder Vorträge halten. Das kann man in seinem Fall auch verstehen.“

Zur Begründung sagte Gysi: „Er wirkt arrogant und verkehrt für einen Sozialdemokraten in den falschen Kreisen. Beifall von Bankdirektoren und Managern hilft ihm nicht. Hartz-IV-Empfänger, Arbeiter, Handwerker und Kassiererinnen verstehen ihn nicht. Ich halte die SPD-Kampagne so für verloren. Das bedrückt mich schon deshalb, weil es den Wahlkampf langweiliger macht.“

Gysi verwies auf die hohen Zustimmungswerte für die Union: „Es gibt derzeit keine wirkliche Wechselstimmung in der Bevölkerung. Alle meinen, Angela Merkel bleibt Kanzlerin.“

Um wieder die Regierung führen zu können bleibe der SPD nach Ansicht des Linken-Fraktionschefs keine andere Wahl, als auf die Linkspartei zuzugehen. „Die SPD muss sich darüber klar werden. Ohne uns wird sie keinen Kanzler stellen.“ Gysi fügte hinzu: „Die SPD wird nach dem 22. September lernen: Entweder sie bewegt sich auf uns zu oder sie hat keine Chance, jetzt oder in vier Jahren die Bundesregierung zu führen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-gysi-hat-steinbrueck-schon-abgeschrieben-64437.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen