Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Flaggen

© über dts Nachrichtenagentur

06.08.2017

Bundestagswahl CDU-Politiker Stübgen spricht sich für Schwarz-Grün aus

Am wahrscheinlichsten sei allerdings eine Fortführung der Großen Koalition.

Berlin – Der Brandenburger Spitzenkandidat der CDU für die Bundestagswahl, Michael Stübgen, sieht eine schwarz-grüne Koalition im Bund als eine „sehr interessante“ Option. Die Grünen hätten eine Entwicklung hinter sich und mit dem Realo-Flügel habe er schon lange ein „gutes bis freundschaftliches Verhältnis“, sagte Stübgen dem RBB-Nachrichtenmagazin „Brandenburg aktuell“.

Ob es zu einem Bündnis komme, hänge aber stark von den Grünen ab: „Sie werden nicht pur ihre Überzeugung durchsetzen können, so wie wir nicht pur unsere Überzeugung durchsetzen können.“

Eine Bedingung stellte Stübgen: „Ich würde keinem Koalitionsvertrag zustimmen, der festschreibt, dass die Braunkohle hier einfach per Dekret abgeschaltet wird.“

Am wahrscheinlichsten sei allerdings eine Fortführung der Großen Koalition, auch wenn diese Option „keiner will“, so Stübgen.

Mit der FDP gebe es große Schnittmengen, allerdings sei ab 2009 die Legislaturperiode „nicht besonders gut“ gelaufen. „Das waren nicht die besten Erfahrungen“, sagte der CDU-Politiker.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagswahl-cdu-politiker-stuebgen-spricht-sich-fuer-schwarz-gruen-aus-100204.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP-Chef Lindner Weils Absprachen mit VW „schonungslos aufklären“

FDP-Chef Christian Lindner hat die Bearbeitung einer Regierungserklärung des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) durch den VW-Konzern ...

Stephan Weil

© über dts Nachrichtenagentur

VW-Affäre Weil weist Vorwürfe wegen Absprachen zurück

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach der VW-Konzern einen mildernden Einfluss auf eine ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

VW-Affäre Grünen-Chef Özdemir kritisiert Weil

In der Affäre um eine mögliche Einflussnahme des Volkswagen-Konzerns auf eine Regierungserklärung des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil ...

Weitere Schlagzeilen