Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frauke Petry

© über dts Nachrichtenagentur

11.05.2017

Amt der Bundestagsvizepräsidentin AfD-Bundesvorsitzende Petry distanziert sich von Spekulationen

„Irritierendes Postenroulette.“

Berlin – Die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry hat sich von Spekulationen zur Übernahme des Vizepräsidentenamtes im künftigen Bundestag distanziert.

„Ich bin überrascht, dass wie schon bei der Frage um die Wahlkampfspitze einige Vorstandskollegen durch anonyme Äußerungen ein irritierendes Postenroulette in Gang setzen, das allenfalls dazu geeignet ist, genannte Personen damit persönlich zu beschädigen“, sagte Petry der „Welt“.

Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung ein ungenanntes AfD-Bundesvorstandsmitglied zitiert, das Petry als „für die höchsten Ämter in diesem Staat qualifiziert“ ansieht und hierbei „auch die Vizepräsidentschaft im Bundestag“ einschließt.

Petry selbst hält von dieser Debatte nichts, gerade mit Blick auf die eigene Partei: „Dem innerparteilichen Frieden ist vielmehr gedient, wenn wir jetzt geeint mit dem Spitzenduo zeigen, wie die AfD als einzige Partei dauerhaft gewillt ist, dieses Land durch vernünftige Familien-, Sicherheits- und Finanzpolitik zu stabilisieren“, sagte Petry der „Welt“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestagsvizepraesidentin-afd-petry-distanziert-spekulationen-96643.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen