Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundestag verlängert Anti-Terror-Gesetze um vier weitere Jahre

© dts Nachrichtenagentur

27.10.2011

Terrorismus Bundestag verlängert Anti-Terror-Gesetze um vier weitere Jahre

Berlin – Der Bundestag hat am Donnerstagabend die lange umstrittene Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze um vier weitere Jahre beschlossen. Das Maßnahmenpaket, das deutschen Sicherheitsbehörden und Nachrichtendiensten besondere Rechte einräumt, wäre ohne Verlängerung zum Jahreswechsel ausgelaufen.

Die Anti-Terror-Gesetze waren eine Reaktion der damaligen Bundesregierung auf die Anschläge vom 11. September 2001. Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass Nachrichtendienste bei einem Terrorverdacht Informationen bei Banken, Fluggesellschaften und Telefonunternehmen einholen können. Mit der Verlängerung wird zudem eingeführt, dass die Sicherheitsbehörden Daten von Flugreisenden oder Kontodaten anders als bisher bei zentralen Stellen abrufen können. Dadurch soll die Arbeit der Ermittler erleichtert werden. Demgegenüber laufen Regelungen zur Überwachung des Postverkehrs aus.

Auf die Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze hatte sich Schwarz-Gelb nach langen Diskussionen Ende Juni geeinigt. Am Donnerstag stimmten auch die SPD-Abgeordneten mit der Koalition.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundestag-verlaengert-anti-terror-gesetze-um-vier-weitere-jahre-30184.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Weitere Schlagzeilen