Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.02.2010

Bundesregierung will offenbar Steuerdaten kaufen

Berlin – Die Bundesregierung will offenbar doch die umstrittenen Steuerdaten aus der Schweiz kaufen. Laut Aussage eines Sprechers des Bundesfinanzministeriums wolle man sich in der Sache wie in der Liechtenstein-Affäre verhalten. Ein Unbekannter hatte der Bundesregierung für 2,5 Millionen Euro eine CD mit den Daten von 1500 Steuersündern angeboten. Im Jahr 2008 hatte der Bundesnachrichtendienst (BND) nach Bewilligung durch die Regierung für 4,5 Millionen Euro Daten aus Liechtenstein gekauft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-will-offenbar-steuerdaten-kaufen-6540.html

Weitere Nachrichten

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Erdogan plant neue Großkundgebung in Deutschland

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan will angeblich unmittelbar nach dem G20-Gipfel eine Großkundgebung in Deutschland abhalten. Das berichtet die ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Hamburg Polizei will G20-Protestcamp weiterhin verbieten

Die Hamburger Polizei will das G20-Protestcamp trotz der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts verbieten. "Die Versammlungsbehörde hält das Camp im ...

Cristiano Ronaldo Portugisische Nationalmannschaft

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Elfmeterdebakel für Portugal Chile steht im Confed-Cup-Finale

Beim Confed Cup in Russland hat Chile das erste Halbfinale gegen Portugal mit 3:0 im Elfmeterschießen gewonnen. Chiles Torwart Claudio Bravo hielt ...

Weitere Schlagzeilen