Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.06.2010

Bundesregierung will durch Kürzung von Finanzhilfen sparen

Berlin – Das Sparpaket der Bundesregierung enthält deutlich mehr Einschnitte als bisher bekannt. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, will die schwarz-gelbe Koalition auch Finanzhilfen des Bundes kürzen. Betroffen seien unter anderem die Landwirtschaft, die Filmförderung, subventionierte Förderkredite über die staatseigene KfW und die Wohnungsbauprämie. Diese Einschnitte habe die Regierung in dem unscheinbaren Posten „Kürzung disponibler Ausgaben“ versteckt, dessen Inhalt nur den Kabinettsmitgliedern und wenigen Eingeweihten bekannt sei. Der Posten trage insgesamt zunächst 1,2 Milliarden zum Sparpaket bei, wachse bis 2013 aber auf 2,8 Milliarden Euro.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-will-durch-kuerzung-von-finanzhilfen-sparen-10778.html

Weitere Nachrichten

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Seeheimer Kreis legt sich auf Steinmeier fest

In der Frage der Gauck-Nachfolge hat sich der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, gegen einen Kompromiss mit der Union ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

"CDU 2017" 80 junge Politiker für höheres Rentenalter

Führende Vertreter der jungen Generation in der CDU fordern in einem Positionspapier ein höheres Renteneintrittsalter ab 2030. "Dabei muss eine Koppelung ...

Weitere Schlagzeilen