Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundesregierung lehnt Verdopplung des ESM ab

© dapd

23.01.2012

Finanzkrise Bundesregierung lehnt Verdopplung des ESM ab

Über frühere Einzahlung könne geredet werden.

Berlin – Die Bundesregierung lehnt die Forderung des italienischen Ministerpräsidenten Mario Monti nach einer Aufstockung des permanenten europäischen Rettungsschirms ESM ab. Die Regierung sei nicht der Überzeugung, “dass der ESM verdoppelt werden muss”, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Nicht äußern wollte er sich zu der Frage, ob ESM und der vorübergehende Rettungsschirm EFSF parallel geführt werden könnten.

An der grundsätzlichen Haltung der Regierung, den ESM so schnell wie möglich in Kraft zu setzen, habe sich nichts geändert. Über eine frühere Einzahlung oder eine veränderte Auszahlung der Tranchen könne geredet werden. Damit könne “ein gewisses Signal an die Märkte gesendet werden”, dass Europa bereit sei, sich einzusetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-lehnt-verdopplung-des-esm-ab-35657.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen