Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundesregierung kritisiert Israel

© gemeinfrei

03.12.2012

Siedlungspläne Bundesregierung kritisiert Israel

Raum für einen Palästinenserstaat werde immer kleiner.

Berlin – Die Regierung um Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Pläne Israels kritisiert, mehr als 3.000 neue Wohneinheiten in den Palästinensergebieten bauen zu wollen. Die Bundesregierung sei wegen dieser Pläne „äußerst besorgt“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin. Israel untergrabe damit das Vertrauen in seine Bereitschaft zu Verhandlungen mit den Palästinensern, so Seibert weiter.

Überdies werde der Raum für einen Palästinenserstaat, den auch Deutschland wolle, immer kleiner. Seibert appellierte im Namen der Bundesregierung an Israel, die Bau-Ankündigung zurückzunehmen.

Kurz nach der Status-Aufwertung von Palästina bei der UN hatte Israel den Bau der über 3.000 neuen Wohneinheiten angekündigt. Zudem will das Land die Zahlungen an die Autonomiebehörde im Westjordanland im Dezember aussetzen, da die Behörde einem israelischen Energieversorger rund 200 Millionen US-Dollar schulde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-kritisiert-israel-57659.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir sieht Bündnis mit Linkspartei skeptisch

Vier Monate vor der Bundestagswahl hat sich Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir skeptisch über ein Bündnis mit der Linkspartei geäußert. Die Grünen würden ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Luftwaffe greift Ziele im Nord-Irak an

Die türkische Luftwaffe hat am Sonntag erneut Angriffe gegen Ziele im Nord-Irak geflogen. Bei Angriffen seien 13 Kämpfer der verbotenen kurdischen ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen