Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

28.10.2010

Bundesregierung fördert 2011 offenbar weniger Arbeitslose als 2010

Berlin – Die Bundesregierung will im kommenden Jahr offenbar deutlich weniger Arbeitslose fördern als bisher. Darauf wies der Arbeitsmarktexperte des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Wilhelm Adamy, im Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ hin. Der geplante Haushalt 2011 der Bundesagentur für Arbeit sehe rund 100.000 Förderungen der Vermittlung und Qualifizierung weniger vor als 2010. Damit würden die Arbeitslosen mit den Krisenfolgen allein gelassen, kritisiert der Fachmann.

Adamy ist auch Mitglied des teils paritätisch besetzten obersten Gremiums der Bundesagentur und muss in dieser Funktion den Haushalt der Bundesagentur voraussichtlich Mitte November verabschieden. Der DGB kritisiert die geplanten „massiven Kürzungen“, die es trotz des Fachkräftebedarfs geben solle. Der Bund stehle sich wieder einmal aus der arbeitsmarktpolitischen Verantwortung, sagte Adamy. Die Folgen seien sinkende Weiterbildungschancen für Betroffene.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesregierung-foerdert-2011-offenbar-weniger-arbeitslose-als-2010-16550.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Weitere Schlagzeilen