Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

26.11.2010

Bundesrat stimmt Brennelementesteuer zu

Berlin – Die von der schwarz-gelben Koalition geplante Brennelementesteuer kann wie vorgesehen im Januar 2011 in Kraft treten. Im Bundesrat wurde am Freitag nicht die erforderliche absolute Mehrheit für die Anrufung des Vermittlungsausschusses erreicht. Dieser hätte die Einführung der Atomsteuer verzögern können. Zuvor hatten sich bereits die Ministerpräsidenten der unionsgeführten Länder mit der Bundesregierung über eine Beteiligung an den Einnahmen geeinigt. Die Brennelementesteuer soll jährliche Einnahmen von 2,3 Milliarden Euro bringen.

Die Länderkammer stimmte auch der Laufzeitverlängerung zu. Dem Bundesrat wurde das Atomgesetz am Freitag nur zur Kenntnisnahme vorgelegt. Union und FDP haben in der Länderkammer keine Mehrheit und halten eine Zustimmungspflicht der Länder nicht für notwendig. Die SPD hat bereits angekündigt, vor dem Bundesverfassungsgericht zu klagen, das sie eine Zustimmung der Länder bei der Laufzeitverlängerung für notwendig hält. Damit das Energiekonzept der Bundesregierung wirksam wird, muss es noch von Bundespräsident Christian Wulff unterschrieben werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesrat-stimmt-brennelementesteuer-zu-17407.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen