Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundespräsident Wulff fordert „Allianz der Kulturen und Religionen

© dts Nachrichtenagentur

11.09.2011

Wulff Bundespräsident Wulff fordert „Allianz der Kulturen und Religionen“

München – Bundespräsident Christian Wulff hat anlässlich des zehnten Jahrestages der Terroranschläge in den USA zu einer „Allianz der Kulturen und der Religionen“ aufgerufen. Auf dem Internationalen Friedenstreffen in München sagte Wulff, dass dies „der entscheidende Weg zum Frieden“ sei. Für die drei Weltreligionen, dem Juden- und Christentum sowie für den Islam, gelte überdies der Satz, dass „Religion keine Lizenz zum Töten“ sei, so Wulff.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CDU) sprach sich an selber Stelle dafür aus, eine „Kultur des Dialogs“ zu schaffen. Dazu sei auch Toleranz notwendig, jedoch dürfe diese nicht „zum Opfer ihrer selbst“ werden. Die „Verschiedenheit des Anderen“ müsse Seehofer zufolge als Bereicherung wahrgenommen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundespraesident-wulff-fordert-allianz-der-kulturen-und-religionen-27767.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen