Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei Kastenwagen

© Mattes / gemeinfrei

01.03.2015

Bundespolizei Terroristen könnten sich unter Flüchtlinge mischen

„Ich warne aber davor, diese Menschen unter einen Generalverdacht zu stellen.“

Berlin – Der Präsident der Bundespolizei, Dieter Romann, hat davor gewarnt, dass sich islamistische Terroristen unter die Flüchtlinge mischen könnten, die nach Europa und Deutschland kommen: „Neben anderen westlichen Staaten steht auch Deutschland im Fokus des internationalen islamistischen Terrorismus. Dieser Bedrohung sind sich Sicherheitsbehörden bewusst“, sagte Romann der „Bild“ (Montag).

Man könne „nicht ausschließen“, dass Terroristen im Schutze des Flüchtlingsstrom einreisen, wie die Terrororganisationen Al Qaida und der „Islamische Staat“ dies angekündigt hätten.

„Die deutschen Sicherheitsbehörden schauen auch bei den Asylbewerbern genau hin“, sagte Romann. „Ich warne aber davor, diese Menschen unter einen Generalverdacht zu stellen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundespolizei-terroristen-koennten-sich-unter-fluechtlinge-mischen-79518.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen