Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.04.2010

Bundesnetzagentur versteigert heute Mobilfunkfrequenzen

Berlin – Die Bundesnetzagentur versteigert heute die neuen Frequenzen für das mobile Internet. Zugelassen zu der Auktion sind die Mobilfunkanbieter Deutsche Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus. Bei der größten Funkfrequenzversteigerung der deutschen Geschichte werden 360 Megahertz Funkfrequenz versteigert – zusätzlich zu den 250 Megahertz, die bisher für das mobile Internet zur Verfügung standen.

Die Bundesnetzagentur will mit der Versteigerung möglichen Engpässen in der Internetversorgung vorbeugen. Die Netzversorger hoffen auf das mobile Internet, um ihre sinkenden Umsätze bei der Sprachtelefonie zu kompensieren. Allerdings dürfte diese Rechnung Experten zufolge nicht aufgehen, da die Preise für Datenübertragung ähnlich schnell fielen wie bei der Sprachtelefonie. Noch immer sieht sich die Netzversteigerung starkem Widerstand ausgesetzt. Vor allem die Rundfunkanstalten versuchen, unter anderem mit Hilfe von Klagen, die Herausgabe der Frequenzen zu verhindern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesnetzagentur-versteigert-heute-mobilfunkfrequenzen-9608.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen