Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.10.2009

Bundesministerin Schavan kündigt Forschungshilfen für deutsche Wirtschaft an

Berlin – Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan (CDU), hat staatliche Forschungshilfen für die Wirtschaft angekündigt. Die steuerliche Forschungsförderung der neuen Koalition aus Union und FDP könnte der Wirtschaft mehr als zwei Milliarden Euro in die Kassen spülen, sagte Schavan dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Wenn wir eine echte Anreizwirkung wollen, muss der Bund hier mindestens zwei Milliarden Euro jährlich investieren“, so die Ministerin zu Beginn ihrer zweiten Amtsperiode. Dabei drängt Schavan die neue Regierung zu einem schnellen Handeln, da die Förderung „noch in der Krise stabilisierend auf den Arbeitsmarkt für Forscher und Entwickler“ wirken würde. Laut der CDU-Politikerin wäre es „optimal“, wenn die Forschungshilfen bereits im Laufe des kommenden Jahres starten könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesministerin-schavan-kuendigt-forschungshilfen-fuer-deutsche-wirtschaft-an-3108.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

London Fahrzeug fährt vor Moschee in Menschenmenge

In London ist in der Nacht auf Montag erneut ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Es habe zahlreiche Opfer gegeben, teilte die Polizei mit. Die ...

Lebensmittel

© Public Domain

NRW Verdi kritisiert schwarz-gelbe Pläne zur Sonntagsruhe

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi spricht sich gegen die Pläne der künftigen schwarz-gelben NRW-Landesregierung aus, die Zahl der verkaufsoffenen ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tauber Kohl der „zweite große Kanzler nach Adenauer“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat Helmut Kohl als den zweiten großen Bundeskanzler nach Konrad Adenauer gewürdigt. "Die wesentlichen Entscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen