Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

22.09.2010

Bundesliga Schalke will in Freiburg Wende einleiten

Freiburg – In der 1. Bundesliga stehen am Mittwochabend zum zweiten Teil der englischen Woche insgesamt sechs Partien an. Von entscheidender Bedeutung ist dabei der Auftritt des Vizemeisters FC Schalke 04 beim SC Freiburg. Die Knappen unter Chefcoach Felix Magath sind mit vier Niederlagen in Folge katastrophal in die neue Saison gestartet und brauchen dringend einen Sieg, um endlich die Wende zu schaffen.

Die weiteren Partien am Mittwochabend: Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund – 1. FC Kaiserslautern, Hamburger SV – VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach – St. Pauli und 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart. Bereits am Dienstagabend besiegte Mainz 05 den 1. FC Köln mit 2:0. 1899 Hoffenheim und der FC Bayern München trennten sich 1:2, Hannover 96 bezwang Werder Bremen mit 4:1.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesliga-schalke-will-in-freiburg-wende-einleiten-15502.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1

Die deutsche Nationalelf und die Auswahl aus Dänemark haben sich im Freundschaftsspiel am Dienstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Partie begann ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Fans von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Peter Bosz als neuer BVB-Cheftrainer verpflichtet

Der Niederländer Peter Bosz wird neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Er erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019, ...

Weitere Schlagzeilen