Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

26.03.2010

Bundesliga Frankfurt will “Angstgegner” Bochum bezwingen

Bochum – Im Freitagsspiel der Bundesliga trifft heute Abend Eintracht Frankfurt auf „Angstgegner“ VfL Bochum. Die Frankfurter konnten von den letzten 17 Spielen gegen Bochum nur eines gewinnen. „Irgendwann reißt jede Serie mal“, zeigte sich Eintracht-Trainer Michael Skibbe optimistisch, warnte jedoch zugleich vor Überheblichkeit nach dem Sieg gegen die Bayern.

In den weiteren Partien des 28. Spieltages kommt es morgen zu folgenden Begegnungen: FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg, Bayern München – VfB Stuttgart, Hertha BSC – Borussia Dortmund, Hannover 96 – 1. FC Köln und Werder Bremen – 1. FC Nürnberg. Das Topspiel am Samstagabend bestreiten Bayer Leverkusen und der FC Schalke 04. Am Sonntag finden die Spiele 1899 Hoffenheim – SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach – Hamburger SV statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesliga-frankfurt-will-angstgegner-bochum-bezwingen-8766.html

Weitere Nachrichten

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation. Die ...

Spieler von Hannover 96

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Präsident von Hannover 96 hört doch nicht auf

Der Präsident von Hannover 96, Martin Kind, wird auch nach dem Wiederaufstieg seines Klubs in die erste Bundesliga nicht von seinem Amt zurücktreten. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen