Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Check-In bei Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

17.08.2017

Bundeskartellamtspräsident Verkauf von Air Berlin könnte in Brüssel landen

„Es bleibt abzuwarten, welche Übernahmepläne tatsächlich konkret werden.“

Berlin – Die Entscheidung über einen Verkauf der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin an die Lufthansa oder andere Interessenten wird möglicherweise in Brüssel landen. Das hat Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z./Freitagsausgabe) gesagt.

Die Bonner Wettbewerbsbehörde sei frühzeitig informiert worden und stehe in Kontakt mit der Europäischen Kommission. „Es bleibt abzuwarten, welche Übernahmepläne tatsächlich konkret werden und zur Anmeldung kommen. Dann wird sich die zuständige Behörde im Einzelnen mit den möglichen wettbewerblichen Auswirkungen befassen“, sagte er der F.A.Z.

Wer letztlich zu entscheiden hat, hängt nicht zuletzt davon ab, welches Volumen die Übernahme tatsächlich haben wird. Die Kommission könnte die Prüfung aber auch an das Kartellamt zurückverweisen. Bei der wettbewerbsrechtlichen Beurteilung arbeiten die beiden Behörden üblicherweise ohnehin Hand in Hand.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskartellamtspraesident-verkauf-von-air-berlin-koennte-in-bruessel-landen-100594.html

Weitere Nachrichten

Ryanair

© über dts Nachrichtenagentur

Air-Berlin-Insolvenz Ryanair „enttäuscht“ von Bundesregierung

Die irische Billigairline Ryanair zeigt sich enttäuscht über das Verhalten der Bundesregierung im Air-Berlin-Insolvenzverfahren. Das berichtet "Bild" ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

"Süddeutsche Bericht" Bausparkassen „plündern“ Notfallfonds

Die deutschen Bausparkassen bedienen sich laut eines Zeitungsberichts angeblich im großen Stil an einem Notfonds, der ursprünglich eingerichtet wurde, um ...

Check-In bei Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Insolvenz Air Berlin verhandelt mit mindestens vier Airlines

Die insolvente Fluggesellschaft verhandelt mit mindestens vier Airlines über den Verkauf von Teilen des Unternehmens. Das sagte der Airline-Chef Thomas ...

Weitere Schlagzeilen