Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeskanzlerin: Sieben ältere AKW werden vom Netz genommen

© dts Nachrichtenagentur

15.03.2011

Bundeskanzlerin: Sieben ältere AKW werden vom Netz genommen

Berlin – Sieben ältere deutsche Atomkraftwerke, die bis Ende 1980 in Betrieb gingen, sollen während des dreimonatigen Moratoriums für die Verlängerung der Laufzeiten vom Netz gehen. Das erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten, in deren Ländern Atomkraftwerke stehen. Die übrigen Atomkraftwerke sollen hingegen weiter am Netz bleiben, erklärte Merkel.

Während des Moratoriums soll in Absprache mit den Ländern eine Sicherheitsüberprüfung aller AKW stattfinden. Die Bundeskanzlerin hatte die Aussetzung der Laufzeitverlängerung am Dienstag angesichts der Atom-Krise in Japan angekündigt. In Hessen (2), Baden-Württemberg (4), Bayern (5), Schleswig-Holstein (3) und Niedersachsen (3) stehen insgesamt 17 Atomkraftwerke, die zuletzt 23 Prozent des Stroms produzierten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-sieben-aeltere-akw-werden-vom-netz-genommen-20531.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen